Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare können ihre Wahlstation beim Finanzgericht Düsseldorf ableisten. Die Dauer der Station beträgt drei Monate. Kapazitätsprobleme im Rahmen der Durchführung der Ausbildung existieren erfahrungsgemäß nicht.

Die praktische Tätigkeit beim Finanzgericht Düsseldorf erfordert allerdings Grundkenntnisse im Steuerrecht, die nicht erst in der Ausbildungsstelle vermittelt werden können. Deshalb ist die Wahl des Finanzgerichts als Ausbildungsstelle nur sinnvoll für Rechtsreferendare mit steuerrechtlichen Grundkenntnissen.
 

Es wird um vorherige Kontaktaufnahme spätestens drei Monate vor Stationsbeginn gebeten. 

Ansprechpartner: Richter am Finanzgericht Dr. Oliver Rode

Telefon: 0211 7770-1523

E-Mail: Oliver.Rode@fg-duesseldorf.nrw.de   E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm

Referendar-Tag 2019

Am 7.11.2019 nutzten mehrere Studierende und Rechtsreferendare/-innen den Referendar-Tag des Finanzgerichts Düsseldorf, um sich über Einstellungsvoraussetzungen und den Alltag eines Finanzrichters zu informieren. Die Teilnehmer/innen hatten dabei auch Gelegenheit, in die Praxis zu schnuppern: Sie sahen sich eine Senatssitzung an, in der zwei Verfahren aus dem Einkommensteuerrecht verhandelt wurden. Mehrere Richter/innen beantworteten die zahlreichen Fragen rund um die Finanzgerichtsbarkeit.

Der Referendar-Tag findet am Finanzgericht Düsseldorf etwa alle zwei Jahre statt und bietet Interessenten für den Beruf des Finanzrichters die Gelegenheit, sich über den Beruf zu informieren und erste Kontakte zum Finanzgericht Düsseldorf zu knüpfen.

Bilder des Tages: